Spatenstich zur Grazer „Rankencity“

 

Graz, 30.06.2021. Beim Spatenstich zur „Rankencity“ ging es heiß her. Bis 2023 entstehen hier im aufstrebenden Grazer Stadtteil Gries 201 hochwertige Wohnungen.

Die Helme schützten vor der brütenden Mittagssonne, die Spaten schaufelten unermüdlich heiße Erde. Vertreter von UBM Development, NHD Immobilien, GalCap Europe und der PORR versammelten sich schuftend, schwitzend und feiernd in der Kalauerstraße 57, um den Spatenstich für die Wohnhausanlage Rankencity im aufstrebenden Grazer Stadtteil Gries zu begehen. 35 Grad im Schatten und kein bisschen müde.

Den Impuls zum Kauf des Grundstückes gab NHD Immobilien. Firmenmitgründer Christian Leger erinnert sich: „Wir haben den Kontakt zum damaligen Eigentümer, Fam. Obad, hergestellt und danach die Liegenschaft gemeinsam mit unserem Partner UBM angekauft und entwickelt.“

Gerald Beck, Geschäftsführer von UBM Development Österreich, zeigte sich begeistert und erwartungsvoll zugleich: „Nach einer längeren Entwicklungstätigkeit geht es endlich in die Bauausführung. Wir sind sicher, dass wir in 24 Monaten ein tolles Projekt von der Baufirma abgeliefert bekommen.“ Gute Partner seien dafür unerlässlich. „NHD Immobilien und die UBM bringen seit vielen Jahren viele hervorragende Projekte über die Bühne. Es hat sich aus der Partnerschaft mittlerweile eine Freundschaft gebildet, wofür ich sehr dankbar bin.“

Hochzufrieden mit dem Kauf um rund 33 Millionen Euro ist Manfred Wiltschnigg, Managing Partner von GalCap Europe: „Wir haben ein sehr interessantes Projekt erworben. Was wir uns wünschen, ist, dass es schönen Wohnraum für viele Grazerinnen und Grazer bietet, die sich hier wirklich wohl fühlen sollen.“ Das bleibt keine kühne Vision. Hans Leger, Geschäftsführer und Gesellschafter bei NHD Immobilien, betont: „In Graz hat sich sehr viel getan. Das Grundstück hat so viel an Potential gewonnen, was vor 20 Jahren undenkbar gewesen wäre. Der Griesplatz zum Süden hin entwickelt sich toll. Das wird ein eigener Stadtteil, worauf Graz stolz sein kann.“

Während Bagger emsig kurvten, Lkws reihenweise ankamen, erfrischten sich die 40 Gäste bei kühlen Drinks und köstlichen Antipasti, darunter auch Kurt Egger, Generalsekretär des Wirtschaftsbundes, und Gemeinderat Georg Topf.

Die Fertigstellung der 201 hochwertigen Wohnungen ist im ersten Quartal 2023 geplant. Die Wohnungen sind zwischen 25 und 80 Quadratmeter groß und richten sich primär an eine junge Zielgruppe, die das boomende Stadtviertel für sich zu entdecken beginnt. Zwischen den beiden Baukörpern entsteht ein begrünter und verkehrsfreier Innenhof, der „Rankenpark“. Straßenseitig erfolgt die Bebauung entlang der Rankengasse etwas zurückgesetzt, wodurch, angelehnt an die Gründerzeittradition, charmante Vorgärten entstehen.

Weitere Infos gibt´s unter: www.rankencity.at

Fotos: UBM / www.christianjungwirth.com
Call Now Button